1. Die Wildtulpe (Tulipa sylvestris) wurde von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen zur Blume des Jahres 1983 gewählt.

  2. Vogel des Jahres 1982 ist die Uferschwalbe (Riparia riparia).

  3. Das Rotes Waldvögelein (Cephalanthera rubra) wurde von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen zur Blume des Jahres 1982 gewählt.

  4. Vogel des Jahres 1982 ist der Große Brachvogel (Numenius arquata).

  5. Vogel des Jahres 1981 ist der Schwarzspecht Dryocopus martius).

  6. Von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen wurde zur Blume des Jahres 1981 die Gelbe Narzisse (Narcissus pseudonarcissus)ausgewählt.

  7. Von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen wurde zur Blume des Jahres 1980 der Lungen-Enzian (Gentiana pneumonanthe) ausgewählt.

  8. Träger ist: Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen; Geschäftsstelle; Steintorweg 8; 20099 Hamburg; Tel.: 040/243443; Fax: 040/243175

  9. Vogel des Jahres 1980 ist das Birkhuhn (Tetrao tetrix).

  10. Vogel des Jahres 1979 ist die Rauchschwalbe (Hirundo rustica).

  11. Vogel des Jahres 1978 ist der Kranich (Grus grus).

  12. Vogel des Jahres 1977 ist die Schleiereule (Tyto alba).

  13. Vogel des Jahres 1976 ist der Wiedehopf (Upupa epops).

  14. Vogel des Jahres 1975 ist der Goldregenpfeifer (Pluvialis apricaria).

  15. Vogel des Jahres 1974 ist die Mehlschwalbe (Delichon urbica) .

  16. Vogel des Jahres 1973 ist der Eisvogel (Alcedo atthis).

  17. Vogel des Jahres 19972 ist der Steinkauz (Athene noctua).

  18. Vogel des Jahres 1971 ist der Wanderfalke (Falco peregrinus).

  19. Träger ist: Naturschutzbund Deutschland; Herbert-Raius-Str. 26; 53225 Bonn; Tel.: 0228/975610; Fax: 0228/9756190. Seit 1971 küren NABU und LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern) den Vogel des Jahres.